Pablo Neruda


Start

Pablo Neruda

Der Konsul

Der Ehemann

Politischer Einsatz

Der Poet

Rückkehr nach Chile

Bibliographie

Webtipps

Impressum



Biografie: Rückkehr nach Chile

Neruda Als Pablo Neruda 1972 von seiner Mission als Botschafter nach Santiago zurückkehrte wurde er im Nationalstadion triumphal empfangen.

Im Januar 1973 verfasst Neruda die Streitschrift "Incitación al Nixonicidio y Alabanza de la Revolución Chilena" (Anstiftung zur Beseitigung Nixons und Lobrede auf die chilenische Revolution).
Er will mit den Waffen des Dichters dazu beitragen den drohenden Putsch zu verhindern. Am 11.09.1973 wird Salvador Allende durch die faschistische Pinochet-Junta gestürzt und ermordet. Nerudas Haus in Santiago wird verwüstet.








BeerdigungWenige Tage später, am 24.09.1973, erliegt Neruda seinem Krebsleiden. Trotz verstärktem Polizeieinsatz wird Nerudas Beisetzung zu einem Protestmarsch gegen die Pinochet-Diktatur.